Hovawarte von der Hambacher Höhe

 

Über uns

Lilous und Alfs Rudel besteht aus Jonas und Leonie, Studenten, Sophia und Niklas, Schüler, Stefan und Almut plus zwei Katzen.
Wir leben am Stadtrand von Neustadt an der Weinstraße, Rheinland-Pfalz. Lilou und Alf steht dort ein Haus und ein ca 500 m² großer Garten zur Verfügung.
Lilou und Alf begleitetn mich (Almut) beim täglichen Joggen. Beide gehen sowohl gerne im Wald als auch in der Stadt spazieren. In einem nahe gelegenen Teich haben sie im Sommer regelmäßig die Möglichkeit zu schwimmen.
Die A-Welpen und alle zukünftigen wurden/werden an die unterschiedlichen Umgebungen gewöhnt:: Stadt, Feld, Wald. Darüber hinaus lernen sie, im Auto mit zu fahren und die Bekanntschaft mit Katzen zu machen.

Über Lilou

Lilous offizieller Name ist Dschinny von der Schkeuditzer Höhe. Geboren wurde sie dort am 25.04.2014. Seitdem ist kein Stock vor ihr sicher! Ich habe sie ca. zwei Jahre mit Unterstützung einer Hundetrainerin erzogen. So hat sie unter anderem das Aufspüren von "Drogen" (Kamille) und das Apportieren gelernt. Durch vier Kinder und viele Besucher ist sie gut sozialisiert. Ich kann sie gut in Geschäfte mitnehmen, ablegen und dort in Ruhe einkaufen.

Ein paar "harte Fakten":

Ahnentafel

NachzuchtbeurteilungJugendbeurteilung
Zuchttauglichkeitsprüfung
Begleithundeprüfung
2015: Bobenheim-Roxheim

DM-Gen-Test: Lilou ist N/N getestet!


Über Alf

Da hat sich doch tatsächlich jemand in unsere Herzen geschlichen, obwohl dies nicht so geplant war...

Sein voller Name lautet Alf von der Hambacher Höhe. Die Hundeschule hat für ihn bereits im zarten Alter von 7 Wochen begonnen und er ist mit Freude dabei. Er lernt schnell und kann schon viele Dinge. Wir werden mit ihm ebenfalls die Drogensuche beginnen.

DM-Gen-Test: Da Lilou als auch Calle ut´n Düvelsmoor N/N getestet sind, ist auch Alf N/N


Über Hovis im Allgemeinen

Der Hovawart gilt als eine im Wesen sehr feste Rasse und damit als ein besonders zuverlässiger Hund. Er ist ein "Allrounder"; ein starker und selbstbewusster Hund, der mit seinen Besitzer treu und ergeben durch dick und dünn geht. Der Hovawart  als ursprünglicher „Hofwächter“ besitzt oft einen ausgeprägten Wachtrieb, daher braucht er ein Zuhause mit Familienanschluss. Viele Hovawart-Freunde schätzen diese Loyalität ihres Hundes. Dabei liebt er es gestreichelt zu werden, allerdings braucht er auch das derbe Rudelspiel. Der Hovawart kann zeitweilig viel Ruhe und Untätigkeit ertragen, die aber durch Aktivität wieder ersetzt werden muss. Aktivitäten wie das Aufspüren oder auch Sportarten wie Agility (Hindernistraining) oder Obedience (Gehorsamsübungen) sind geeignet.

 Aktuelles

Die Natur hat einen anderen Rüden für den B-Wurf vorgesehen - wir sind gespannt und warten auf die nächste Läufigkeit! 


22.07.: Meldung an den RZV über einen geplanten Wurf in 2019


15.07.: Zurück aus dem Urlaub - Bilder in der Galerie


25.05.: Wir waren mit unseren beiden Hovis im Tannheimer Tal (Bildergalerie)

 

20.05.:

Update Datenschutz

 

28.04.:

Nachzuchtbeurteilung! Es war der komplette Wurf dabei. Danke


------------------------------


Der A-Wurf:

Welpenbilder
28. April 2017
28. April 2018

 


 

RZV Hovawart
Wir sind Mitglied im Rassezuchtverein Hovawart!


VDH

 

25854